TOP

Wandern einmal anders

schneeschuhe

In diesem Jahr haben wir unseren Winterurlaub genutzt, um einmal eine andere Form des Wanderns auszuprobieren. Im Allgäu in Balderschwang haben wir an einer Schneeschuh-Wanderwoche teilgenommen. An fünf Tagen waren wir für jeweils drei bis fünf Stunden mit einem Outdoor-Guide auf Schneeschuh-Wanderungen zwischen Riedbergpass und Hittisau in Vorarlberg/Österreich unterwegs.

Da wir uns eigene Schneeschuhe gekauft haben, konnten wir es jetzt auch schon zwischen Brotterode und Mommelstein ausprobieren. Es geht auch hier im Thüringer Wald und macht Spaß. Allerdings ist es bei hohem Schnee auch anstrengend. Wir werden trotzdem weiter Schneeschuhwandern.

(mehr …)

TOP

Herbstwanderung im Tannheimer Tal

TirolerhofVom 02.10.2013 bis 06.10.2013 fand unsere diesjährige Herbstwanderung statt. Mit von der Partie waren Barbara T., Barbara M., Martina, Karin, Ilona, Helga, Gisela, Manfred, Utahrt, Ulli, Horst und Stephan. Da wir die Rückfahrt auf verschiedenen Strecken absolvieren wollten, fuhren wir mit vier Autos.

(mehr …)

TOP

DVD unserer Wanderung ist fertig

Ich habe mich in diesem Jahr beeilt und die DVD unserer Herbstwanderung bereits nach 2 Wochen fertig gestellt. Bilder und Video sind erstmals im Format 16:9. Dabei habe ich mehr als 200 Fotos von unseren Wanderungen sowie ein kurzes Video verarbeitet. Neben den von mir geschossenen Fotos habe ich auch Fotos von Horst und Gisela verwendet. Ich werde die DVD demnächst bei einem Treffen im Augustiner verteilen, bei dem wir auch noch einmal über die Wanderung im nächsten Jahr sprechen können.

Ebenfalls überarbeitet habe ich den Statistikteil unserer Wanderungen und die Diagramme erneuert. Ist zwar nicht wichtig, aber lustig.

TOP

Planung der Herbstwanderung

Wie bereits angekündigt und per E-Mail mitgeteilt, treffen wir uns am 16. September 2010 um 18:30 Uhr im „Augustiner Bräu“ auf ein Bier sowie zur Vorbereitung unserer Herbstwanderung. Festzulegen sind die Verteilung der Mitfahrer auf die einzelnen Fahrzeuge, die genaue Abfahrtszeit und die voraussichtlichen Wanderrouten für die einzelnen Tage. Dabei können noch Vorschläge unterbreitet werden. Außerdem werden wir auch Alternativen für unterschiedliche Wetterlagen auswählen. Wer an diesem Tag terminlich verhindert ist, erhält die getroffenen Festlegungen per E-Mail zugesandt.

TOP

Es geht ins Allgäu

In sechs Wochen ist es soweit. Unsere alljährliche Herbstwanderung geht in diesem Jahr vom 30.09. bis 04.10.2010 nach Ofterschwang ins Allgäu. Wandermöglichkeiten gibt es dort reichlich – für jede Wetterlage und in jeder Höhenlage. Die genauen Tagestouren legen wir auf unserem Vorbereitungtreffen im September im „Augustiner“.fest. Bis dahin können sich alle Teilnehmer (bisher sind wir 12) auch überlegen, wer mit dem Auto fahren will und wer bei wem mitfährt. Da es ja ein Feiertagswochenende ist, gibt es in den verschiedenen Orten dort auch jede Menge kultureller Veranstaltungen, die wir an den späten Nachmittagen oder Abenden besuchen können. Also bringt vorallem gute Laune mit.

TOP

Wandern im Allgäu 2010

Wohin es im Oktober 2010 gehen soll, haben wir ja bereits bei unserer letzten Wanderung besprochen. Mit der Vorbereitung der Herbstwanderung 2010 habe ich bereits jetzt begonnen. Da ja im Herbst Hauptwandersaison ist, muss man sich rechtzeitig eine Unterkunft sichern. Ich habe also ein wenig gesucht und eine schöne Unterkunft für den Oktober gefunden. Es geht ins Gästehaus Elfriede in Ofterschwang. Die Zimmer sind reserviert, unsere Wanderungen legen wir später fest. Bis dahin sehen wir uns noch oft genug und wandern auch im Mai oder Juni noch einmal gemeinsam.

Panorama Allgäu - Ofterschwang

.

TOP

Unterwegs in der Rhön

Rhoen0609_ 025Um uns wieder einmal zu treffen und das Neueste auszutauschen, wollten wir wie im letzten Jahr eine gemeinsame Tageswanderung unternehmen. Geplant hatte ich eine 13 Kilometer lange Rundwanderung um und über den Kreuzberg. Also starteten wir am 13. Juni 2009 gegen 08:15 Uhr in der Frankfurter Straße und fuhren über Tiefenort, Stadtlengsfeld und Empfertshausen nach Tann. Von hier aus war es dann noch ein Katzensprung bis Bischofsheim an der Rhön. Wir durchquerten den Ort und fuhren auf der Straße in Richtung Bad Kissingen ca. 5 Kilomater. Am Parkplatz Irenkreuz stellten wir die Autos und Manfreds Motorrad ab.

Gegen 10:00 Uhr begannen wir unsere Wanderung und folgten der Ausschilderung. Allerdings verfehlten wir im Wald den Abzweig zum Weiler Killianshof. So liefen wir vorbei am Neustädter Haus hinauf auf den Kreuzberg. Dort folgten wir der Ausschilderung zum Kloster und fanden auch gleich einen Tisch im Biergarten. Der war wie immer bei schönem Wetter gut gefüllt. Wir gönnten uns das leckere dunkle Klosterbier und diverse hausgemachte deftige Speisen. Danach ging es vorbei an der Klosterkirche die vielen Treppen hinauf zur Kreuzgruppe. Über den Gipfel ging es dann durch den Wald wieder hinunter zum Parkplatz. Wir fuhren wieder hinab in den Ort und dann in Richtung Wasserkuppe hinauf in die Hochrhön. Am Parkplatz „Rotes Moor“ stoppten wir nochmals. Das Rote Moor liegt auf der Hochrhön zwischen Wasserkuppe und Heidelstein zwischen Bischofsheim und Wüstensachsen. (mehr …)

TOP

Endspurt

wandern.jpgHabe mir vorgenommen, in diesem Monat die fehlenden Beschreibungen aus den 90ern fertigzustellen. Man hat eben nicht immer Lust, sich vor die Kiste zu setzen und ernsthaft zu arbeiten.

Fertiggestellt wurden:

  • 1996 – Teutoburger Wald/Sauerland
  • 1997 – Odenwald/Spessart/Maintal
  • 1998 – Frühjahrswanderung Rennsteig
  • 1999 – Rennsteig und Inselsberg
  • 1998 – Vogelsberg (das war die Letzte)

.

TOP

Es geht wieder weiter

                                Ich habe mich aufgerafft und schreibe wieder über unsere Wanderungen. Habe gerade die letzte Wanderung der 80er beschrieben und veröffentlicht.  Ihr erinnert Euch: es ging durch die Thüringer Rhön und danach war die Wende. Es dauerte immerhin 3 Jahre, bis wir uns besonnen haben und wieder gemeinsam wanderten. Weitere Beschreibungen folgen! Es fehlen noch die 90er und die Skiwanderungen.

Ebenfalls fertig:

  • Hessische Rhön – 1993
  • Harz – 1994
  • Fichtelgebirge – 1995

.

TOP

Herbstwanderung 2009

wander2Wie ich bereits per E-Mail mitgeteilt habe, geht unsere Wanderung in diesem Jahr vom 02. bis 05. Oktober in den Bayerischen Wald. Als Quartiere haben wir in einem Ferienhaus in Drachselsried bei Bodenmais am Arber in einem Ferienhaus 3 FeWo mit 2 Schlafzimmern und eine FeWo mit einem Schlafzimmer. Wir werden uns weitgehend wieder selbst versorgen (früh und abend), was nicht heißen soll, dass wir nicht auch einmal ins Gasthaus gehen. Einem erfolgreichen Wanderwochenende steht also nichts mehr im Wege.

Wer schon einmal nach den FeWos schauen will, klickt bitte hier. Welche Wanderungen wir unternehmen, steht noch nicht fest. Hier können sich die Experten noch ein paar Gedanken machen. Auf jeden Fall sollte der Arber ein Ziel sein.

.