1984 – Harz

Zeitraum 23. bis 25. September 1984
Quartier Jugendherberge „Bremer Teich“
Gernrode/Harz
Teilnehmer Regina, Barbara T., Helga, Ilona, Karin
Hans, Ulli, Uthart, Stephan, Ralf
Region Harz
Touren
  1. Durch das Selketal
  2. Bodetal, Hexentanzplatz, Rosstrappe

Nachdem unsere gemeinsame Rennsteigtour von 1983 ein voller Erfolg war, musste es eigentlich eine Fortsetzung geben. Es dauerte also nicht lange, bis einer nachfragte, ob wir auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Wanderwochenende verbringen wollten. Die Idee kam bei allen gut an und so bemühten wir uns, kurzfristig eine Jugendherberge mit genügend freien Plätzen zu finden. Gezwungener Maßen fiel unsere Wahl auf die JH „Bremer Teich“ bei Gernrode. Termin war der 23. bis 25. September 1984.

Wir starteten am Freitag nach der Arbeit vor dem AWE Rechenzentrum und fuhren über Mühlhausen, Sondershausen, Nordhausen, durchquerten den Harz und erreichten am Abend die Jugendherberge. Essen hatten wir reichlich mitgenommen und so versorgten wir uns zum großen Teil selbst. Wir Männer spielten an den Abenden Doppelkopf bis spät in die Nacht.

Die erste Wanderung am Samsatg führte uns ins Selketal. Es war herbstlich, aber schön. Wir wanderten zuerst hinunter nach Gernrode, fuhren dann mit der Bahn bis Ballenstädt und begannen hier unsere Tagestour. Erster Kulturhöhepunkt war die Burg Falkenstein. Wir besichtigten die Burg und rasteten, wobei es Verpflegung aus dem Rucksack gab. Danach ging es weiter durch das Tal der Selke. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen in Alexisbad, bevor wir wieder mit der Bahn nach Gernrode zurückfuhren. Zu Fuß ging es danach zurück zur Jugendherberge. Abendessen gab es in unserem Quartier.

Nachdem wir am Sonntag gefrühstückt und unser Gepäck in die Autos gepackt hatten, fuhren wir nach Thale. Von hier aus wanderten wir das Bodetal aufwärts bis Treseburg. Nach dem Mittagessen ging es weiter bis zum Hexentanzplatz. Mit der Kabinenbahn fuhren wir hinunter ins Tal und mit dem Sessellift auf der anderen Seite hinauf zur Roßtrappe. Nachdem wir auch hier den Ausblick genossen hatten, gingen wir noch in eine Pizzeria in Thale und traten dann unsere Rückreise nach Eisenach an.

Bilder unserer Wanderung

Comments are closed.