1997 – Odenwald/Spessart

Zeitraum 03. bis 05. Oktober 1997
Quartier Café und Pension Reinhard
Niedernberg
Teilnehmer Barbara T., Helga, Ilona, Martina, Barbara M. Regina
Hans, Manfred, Ulli, Uthart, Horst
Region Maintal – Odenwald – Spessart
Touren
  1. Rund um Trennfurt
  2. Klingenberg – Kloster Engelberg – Miltenberg
  3. Miltenberg + Aschaffenburg

engelbergFür dieses Jahr hatte Manfred Odenwald und Spessart sowie das Maintal als Wanderziele vorgeschlagen. Er hatte die Zimmer im Cafe Reinhard in Niedernberg gebucht und eine Besichtigung der Fa. M+S organisiert. Am 03. Oktober ging es gegen 06:45 Uhr los; etwas später als geplant, da Uthart und Barbara den Wecker falsch gestellt hatten. Gegen 09:30 Uhr trafen wir in Trennfurt/Klingenberg ein. Wir starteten unsere Rundwanderung durch den Wald zum „Brunnehof“, wo wir rasteten. Danach ging es weiter nach Laudenbach, dann an den Main und zurück nach Trennfurt. Nach einem Eis und Kaffee fuhren wir danach über Klein- und Großheubach und Röllfeld nach Klingenberg. Über die Burgruine stiegen wir hinauf zum Aussichtsturm und genossen von hier den Ausblick und den Sonnenuntergang. Zum Abendessen ging es ins Hotel „Fränkischer Hof“ und danach in unsere sehr geräumigen Zimmer im Quartier.

haeckerwirtschaftNach dem Frühstück ging es gegen 09:30 Uhr zur Besichtigung der Fa. M+S in Niedernberg, die ca. eine Stunde dauerte. Nach der kurzen Fahrt bis Klingenberg starteten wir zu unserer Wanderung durch die Weinberge am Main. gegen 13:45 Uhr erreichten wir das Kloster Engelberg in großheubach und gönnten uns das hervorragende Schwarzbier und einen preiswerten Imbiss. Nach ca. einer Stunde ging es weiter nach Miltenberg. Nachdem die Fahrer unsere Autos geholt hatten fuhren wir nach Großheubach, um den Abend in der Häckerwirtschaft in der Fasanenalle 12 zu verbringen. Bei toller Stimmung mit Gesang und preiswertem Essen hielten wir es lange aus und trafen erst nach 23:00 Uhr wieder in unserem Quartier in Niedernberg ein.

klingenberg2Am 05. Oktober fuhren wir nach dem Frühstück nach Miltenberg, bummelten durch die Stadt und danach durch den Wald zum Schloß. Hier genossen wir den herrlichen Ausblick auf den Main und gingen danach Mittagessen. Gegen 14:00 Uhr fuhren wir nach Aschaffenburg, wo die Frauen sich sonnten, die Männer die Burg besichtigten und danach alle gemeinsam Kaffe trinken gingen. Gegen 16:00 Uhr starteten wir unsere Heimreise und trafen gegen 18:15 Uhr in Eisenach ein. Abgesehen von etwas Regen am Morgen des ersten Tages war das Wetter an allen drei Tagen ausgezeichnet.

Comments are closed.