1999 – Thüringer Wald

Zeitraum 2./3. Oktober 1999
Quartier Jugendherberge
Inselsberg
Teilnehmer Barbara T., Ilona, Karin, Regina
Hans, Ulli, Uthart, Stephan
Region Thüringer Wald
Inselsberg
Touren
  1. Tambach Dietharz – Possenröder kreuz – Heuberghaus – Inselsberg
  2. Inselsberg – Hohe Sonne – Eisenach

renn4Seltsamerweise waren wir 1999 nur ein kleiner Haufen. Der Feiertag (03. Oktober) fiel auf einen Sonntag und einige konnten nicht mitwandern. So hatten wir „nur“ eine Wochenendwanderung auf unseren „Hausberg“, den Inselsberg geplant. Start war am Samstag früh. Ausnahmsweise fuhren wir mit dem Zug nach Gotha und liefen dann die ca. 700 Meter vom Bahnhof zum Busbahnhof. Hier warteten wir auf den Bus nach Tambach-Dietharz, wo unsere eigentliche Wanderung begann. Die Wetteraussichten für das Wochenende waren nicht besonders gut.

iberg-bergWir starteten also unseren Aufstieg zum Inselsberg und folgten der Ausschilderung zum Rennsteig. Es begann zu nieseln und wir erreichten den Höhenweg am Possenröder Kreuz, wo wir in der dortigen Schutzhütte eine Rast einlegten. Unsere Hoffnungen, dass es zu regnen  aufhören würde, wurden nicht erfüllt, sondern der Regen nahm an Stärke zu. Trotz Regenkleidung erreichten wir die Jugendherberge auf dem Gipfel des Inselsberg völlig durchnässt. Wir bezogen unser Quartier in der JH, die sich zu dieser zeit im Umbau befand. Nach dem Duschen und Umziehen gab es Kaffee und Kuchen bei „Stöhr“. Danach gingen wir in die Hütte des Ski-Clubs Eisenach, wo ein Vortrag über die Besteigung des Elbrus stattfand. Am Abend feierte der Ski-Club im Gasthaus Stöhr und wir feierten mit.

rennsteig-logo.jpgAm Sonntagmorgen gab es ein ordentliches Frühstück in der JH. Unsere nassen Sachen vom Vortag waren wieder trocken und unsere Rucksäcke hatten wir schon gepackt. An diesem Tag war es trocken. Also starteten wir nach dem Frühstück und wanderten in Richtung Eisenach. Eine Rast legetn wir im Hubertushaus Ascherbrück ein und auch an der Hohen Sonne gönnten wir uns noch ein Bier. Danach ging durch die Drachenschlucht auf die Sängerwiese, weiter vorbei an der Wartburg nach Eisenach, wo wir am Nachmittag eintrafen und uns trennten. Trotz des teilweise wiedrigen Wetters war es eine schöne Wanderung, bei der wir sehr viel Spaß hatten.

Bilder der Wanderung

Comments are closed.