TOP

Sommerwanderung bei Oberhof

Nach langer Zeit und dem „schwierigen“ Suchen eines gemeinsamen Termins hatten Barbara T. und Stephan den 01. Juni für eine Wanderung festgelegt. Mit von der Partie waren Karin, Martina, Gisela und Uthart. Barbara M. und Horst waren in Nordirland unterwegs und konnten so nicht mit uns wandern. Als Ziel hatte Stephan eine Runde um Oberhaus ausgewählt.

Wir trafen uns am 01. Juni gegen 09:15 Uhr an Tankstelle in der Gothaer Straße und fuhren mit den zwei Autos in Sättelstedt auf die A4. Ab der Abfahrt Gotha ging es auf der Landstraße hinauf nach Oberhof. Wir wollten am Grenzadler parken, aber eine Parkgebühr von 1,00 Euro pro halber Stunde erschien uns doch zu heftig. Also suchten wir einen etwas preiswerteren Parkplatz und starteten unsere Wanderung trotzdem am Grenzadler.

Vorbei an der Schanzenbaude liefen wir auf dem Rennsteig hinüber zum Rondell. Dann ging es noch ein Stück weiter bis zum Abzweig zum Forsthaus Sattelbach. Für 12:00 Uhr hatten wir dort einen Tisch bestellt und , gut geplant, wir waren um 11:45 Uhr am Forsthaus. Gute Küche spricht sich herum und so war das Gasthaus auch gut besucht und unsere Reservierung sinnvoll. Wir wurden alle satt und super geschmeckt hatte es auch noch. Nach unserer Mittagsrast nahmen wir den Weg durch den Wald hinüber nach Oberhof. Nach dem „Norwegen-Haus“ und dem Rodelhang unterquerten wir die Bundestraße und liefen hinein nach Oberhof.

In der Zellaer Straße fanden wir mit „Kati´s Café Stübchen“ eine Lokalität, die unseren Ansprüchen genügte und mit sehr viel Liebe im Innen- und Außenbereich gestaltet war. Kaffee, Kuchen und Eis – alles schmeckte sehr gut. Mit diesem Hintergrund war der Weg zurück zu unseren Autos eine Kleinigkeit. Wir genossen noch etwas Nachmittagssonne am Skilift und machten uns anschließend auf die Rückfaht nach Eisenach. Es war eine kleine, aber feine Wanderung bei herrlichem Wetter und guter Sicht. Das wiederholen wir demnächst, wir besprechen es bei Barbaras Gartenparty.

Comments are closed.