TOP

Wunderbarer Aussichtsberg – der Dolmar

Heute fand die zweite Wanderung des Jahres statt. Als Ziel hatte Stephan den Dolmar bei Meiningen vorgeschlagen. Das Wetter war gut aber etwas zu warm. Nach dem Treffen um 09:30 Uhr an der Sophienaue fuhren wir von Eisenach über Meiningen nach Kühndorf. Mit dabei waren Barbara und Uthart, Gisela, Ilona und Ulli sowie Karin und Stephan. In Kühndorf stellten wir die Autos neben der Kirche ab und machten uns auf den Aufstieg zum Gipfel. Der Weg zog sich leicht ansteigend durch Wiesen aufwärts bis zu einer Bank. Dort bog er rechts ab und es ging etwas steiler hinauf auf das Gipfelplateau und zum Hotel Charlottenhaus. Da Ilona die Hitze zu schaffen machte, war sie zurück zum Auto gelaufen und dann auf den Gipfel gefahren. Oben trafen wir uns wieder und es gab Getränke und gutes Essen zu vernünftigen Preisen. Auf Grund des Wetters war der Biergarten gut besucht.

Dolmar

Der Dolmar steht sehr frei und bietet schone Ausblicke auf die Thüringer Rhön und den Thüringer Wald. Zentral auf dem Plateau steht das Gipfelkreuz. Nach dem Essen verabschiedeten sich Ilona und Ulli und fuhren schon vom Dolmar aus zurück nach Hause. Wir anderen stiegen durch den Wald ab, gelangte weiter unten wieder auf den Aufstiegsweg und wanderten zurück nach Kühndorf. Wir entschieden uns, noch zur Johanniterburg zu laufen und gönnten uns eine Rast unter der Dorflinde. Zurück an den Auto verabschiedeten wir uns schon und fuhren getrennt zurück nach Eisenach. Die Tour war mit 8 Kilometern nicht sehr groß und anstrengend, aber bei dem Wetter wollte auch keiner weiter wandern.

Comments are closed.